Fashion Design Skills 101

Drapieren und Patternmaking – Niedrige Bedeutung
Während Musterherstellung und Drapieren wertvolle Fähigkeiten sind, sind sie in der Regel nur praktisch, wenn Sie mit viel passt. Allerdings werden Armaturen in der Regel von technischen Design-Teams durchgeführt, so dass, wenn Sie in Mode aus kreativen Gründen, werden Sie höchstwahrscheinlich miserabel in dieser Art von Position.

Nähen – Niedrige Bedeutung
Auf der kreativen Seite des Designs ist das Nähen nicht so relevant. Ja, es ist gut, die allgemeinen Konzepte des Kleidungsstückes zu verstehen, aber du brauchst keine große Näherin zu sein. Auf dem Job, wenn Sie wissen müssen, wie ein bestimmtes Kleidungsstück gebaut wird, gibt es Tonnen von Referenzen zur Verfügung: von Kleidung in den Läden, zu “wie man” Bücher und Online-Artikel. Der Punkt, den ich versuche zu machen, ist: Wenn du Nähfähigkeiten hast, lässt man etwas zu wünschen übrig, betrachte es nicht.

Illustration – fast unnötig
Leider sind Modeillustrationen eine sterbende Kunst in der Branche – sie werden kaum von Designern in der realen Welt benutzt. Die Mode-Illustration wurde ersetzt durch Computer gezeichneten stilisierten technischen Skizzen (Schwimmer) oder genauere technische Wohnungen, die schneller zu skizzieren und viel mehr praktisch sind. Sie stellen nicht nur eine klare Darstellung des Designkonzepts dar, sondern sie sind ein Muss für die Produktion. Flats können in CADs gedreht werden und können in Stimmung / Präsentationstafeln verwendet werden. Modeschulen haben diese Verschiebung nicht befolgt und konzentrieren sich noch stärker auf Illustrationen und nicht genug auf flaches Skizzieren.

Computerprogramme – muss es wissen
Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig es ist, populäre Computeranwendungen für die Erstellung von Floats, Flats und CADs zu kennen. Die meisten Unternehmen erwarten Kenntnisse in Adobe Illustrator, Adobe Photoshop und Microsoft Excel, da sie relativ erschwinglich sind im Vergleich zu mehr branchenspezifische Software. Leider erfüllt die Abdeckung von Illustrator und Photoshop, die von Modeschulen angeboten wird, nicht den tatsächlichen Anforderungen der Modebranche. Viele Unternehmen fordern auch Kenntnisse von WebPDM, also wenn Ihr College einen Kurs in diesem Programm bietet, wäre es zu Ihrem Vorteil, es zu nehmen. Wenn deine Schule dieses Programm nicht lehrt, finde eine Schule oder einen Ort, der dieses Programm anbietet und es nimmst!

Flat Sketching – Muss wissen
Eine Menge von Mode-Schulabsolventen ernsthaft glauben, dass sie diese Programme gut kennen, aber was Sie in der Schule gelernt haben, ist nicht genug – Mode-Schulen nicht lehren diese Fähigkeiten gut genug für Einsteiger-Designer in der Modebranche kompetent sein. Schulen decken nur Grundlagen ab, die in der Regel ohne Übung vergessen werden. Nehmen Sie die zusätzliche Anstrengung, um zu üben und sich mit Adobe Illustrator, Adobe Photoshop und anderen Programmen zu verständigen, jenseits der Schulen: Lesen Sie Bücher und nehmen Sie zusätzliche Kurse (angeboten im Klassenzimmer oder Online-Einstellungen).

Erstellen von Spezifikationen in einer Copycat-Industrie – muss wissen
Zu wissen, wie man spec (Maß und Detail) ein Kleidungsstück, um Kleidungsstück Spezifikationen zu schaffen, oder “specs” ist eine grundlegende Fähigkeit. Viele Firmen erstellen ihre Exemplare mit Excel. Obwohl Kleidungsstück Größen und Maße von Unternehmen zu Unternehmen variieren, je nach verschiedenen Marktsegmenten und Kategorien, wenn Sie die Grundsätze kennen, können Sie sich schnell an die Standards eines Unternehmens anpassen. Sie müssen nicht einmal wissen, wie man specs von Grund auf neu entwickelt!

Als Chefdesigner, um Spezifikationen für ein Unternehmen zu setzen, ging ich meistens in verschiedene Läden, fand Kleidungsstücke mit einer guten Passform und kopierte die Grundmaße. Dies ist durchaus üblich – die Modebranche ist eine Kopienindustrie – die meisten Moden, die in den Läden hängen, sind Knock-offs eines anderen Unternehmens. Einmal, während einer Shopping-Reise in London, ein Laden Verkäufer bemerkt, ich war ein Modedesigner sammeln Stil Ideen. Er erwähnte, dass sein Laden einen konstanten Fluss von amerikanischen Design-Unternehmen wie Calvin Klein, deren Designer kommen, um ihre Ware zu knacken erhalten. Das ist richtig – auch Top-Designer-Marken nutzen Knockoffs für ihre fertigen Kollektionen. Es gibt sogar offizielle Begriffe: ein “Knockoff” ist, wenn ein Stil kopiert wird und ein “Abreiben” ist, wenn Muster kopiert werden.

Bilde dich!
Viele Modeschulen wie FIT in New York (Fashion Institute of Technology) bieten wichtige Klassen wie “Flats und Spezifikationen für die Modebranche”, aber glauben oder nicht, diese Kurse a

Mode durch die Jahre

Mode geht es nicht nur um Kosmetik und Make-up oder die Haare. Es ist ein Gefühl der Schaffung der Ausstrahlung von gut aussehen in alles, was Sie tragen und diese Magie ist mit der richtigen Art von Zubehör, die zusammen mit dem Fuß tragen und die Kleidung, macht ein angenehmes Bild zu sehen erstellt. Viele Male, Leute, die es sich nicht leisten, teure Kleider zu kaufen, sehen ihr Bestes in ihrer Freizeitkleidung aus, indem sie sich gerade in dieser Art von Raffinesse präsentieren und eine Aura um sie herum mit dem Vertrauen schaffen, gut auszusehen.

Die Leute waren sich bewusst über jede neue Sache, die vermarktet wurde, und sie kopierten die Stile aus ihren Bollywood-Idolen. Bollywood begann als Plattform für Theaterkünstler und machte sich als kommerzieller Einstieg in die Jugendlichen und Aspiranten für eine Karriere in der Film- und Modebranche. Dies gab der Jugend von heute, um auf die Modewelt zu betonen. Kunst und Musik sind zu einer untrennbaren Sache der Vergangenheit geworden und so ist sie auch in der Gegenwart tief verwurzelt mit mehr Features und Einrichtungen.

Heute Mode, Kunst, Musik, Designer, Tanz etc alle haben einen Platz in der Branche und die Menschen können wählen, um etwas im Zusammenhang mit dieser Branche als ihren Beruf zu nehmen. Kunst und Musik sind seit langem in der Schule Co-Curriculum-Aktivitäten umgesetzt und die höheren Hochschulen bieten nun verschiedene Kurse für eine bessere Professionalität in diesen Bereichen. Es gibt auch verschiedene Schauspielschulen und den kleinen Schirm, d.h. das Fernsehen hat die Wege geöffnet, um das Talent in den jungen Köpfen durch zahlreiche Plattformen von Musik und Tanz zu bringen. Dies ist die Innovation des Jahrtausends bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Arbeit in der Modebranche. Die Trends, die wir sehen, werden von den Modehäusern, die regelmäßige Jahreszeiten haben, um ihre Erfindung zu präsentieren, von denen viele in FTV, Zee Trendz und TLC Kanäle populär sind. Wir können auch einen Blick auf die stilvollen Outfits durch diese Shows, dass die Modelle präsentieren. Heute ist Modeling auch eine der Plattformen für einen Einstieg in die Welt der Mode.

In den vergangenen Jahren war die Mode nur für die Schauspieler im Film oder diejenigen, die kühn genug waren, um sich in der Öffentlichkeit zu tragen, dass sie als modisch angesehen wurden, eingeschränkt. Andere haben sie nur hinter engen Türen geworfen. Langsam, als sich die Zeiten änderten, konnten wir die Frauen in der traditionellen Saree mit einer gestickten Bluse und einem anderen Nackenstil sehen. Dann sahen wir die Saree, die in verschiedenen Stilen wie dem Bengali-Stil oder dem Gujarati-Stil usw. drapiert wurde. Die Frauen befreiten ihre Wahl der Freiheit und es konnte in ihren Auftritten mit einem hochhackigen Pantoffel oder der Handtasche, die sie trug, oder die Art und Weise, wie sie, gesehen werden Hielt ihre Saree oder die Haare und das Make-up trug sie. Alle diese Änderungen brachten die Erfindung der Churidhars und dann die Salwar Kameez und schließlich die Mode der Kleider war im Freien. Frauen akzeptierten die Tatsache, dass es nichts falsch war, gut auszusehen, und die Männer natürlich, liebte die attraktive Seite der Frauen zu sehen und phantasierte die Idee über ihre Ehegatten.

Diese Veränderung der Haltung der Öffentlichkeit wurde von den Fashionistas sehr gut aufgenommen und ein riesiger Markt wurde geschaffen, um den Ansprüchen der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Heute macht Mode einen neuen Look mit eigenem Stil für eine bestimmte Person und hält sich mit den neuesten Trends auf dem Markt zu sehen. Diese Branche ist beliebt für ihre Glamour sowie die Mischung aus indischen Tradition und Kultur in die Designer tragen, dass die Modelle präsentieren.

Die Menschen lieben es, verschiedene Texturen von Materialien in den Outfits verwendet zu experimentieren und so die Designer geben ihnen eine breite Sammlung von Kleidern mit allen Arten von Kleidung. Es gibt die traditionelle Khadi- und Seidenkombination, die gegenwärtig Wellen erzeugt, die sowohl bei Männern als auch bei Frauenbekleidung gesehen werden. Dann haben wir die Stickerei Arbeit in zardosi, swarovski besetzte Tops und lehangas und multi stoned Arbeit in Braut-Sammel-Sarees etc. Dann die meistgesuchten Materialien wie Baumwolle, Polyster, Chiffon, Crush Materialien in abwechslungsreichen ikonoklastischen Designs und Stile verwendet.

Aspekte der Modeindustrie

Wie kann man wissen, ob Mode-Merchandising das Feld für ihn ist, um die Arbeit zu beginnen? Schauen Sie sich die folgenden Eigenschaften eines potenziellen Mode-Merchandiser an und wenn mindestens ein Punkt mit Ihrer Lebensweise zusammenfällt, haben Sie alle Chancen, die Karriere auf dem Feld zu machen. Möchten Sie Ihr Wochenende durch Flohmärkte für die neuesten Retro-Moden verbringen? Oder vielleicht möchten deine Freunde deine modischen Schuhe und deine aufsässigen Accessoires ausleihen? Wenn ja, vielleicht solltest du einen Spaziergang machen. Als Studentin in Merchandising, erhalten Sie eine Gelegenheit, mehr über Stoffe und Textilien zu lernen. Sie werden auch die Kulturen und Subkulturen studieren, die die Art und Weise gestalten, wie Menschen sich anziehen.

Kein Zweifel, um ein professioneller Merchandiser zu werden, ist ein großer Wunsch und Talent für diese Spezialität nicht genug. Wenn eine Person in diese Karriere eingehen will und Erfolg hat, muss man zuerst die richtige Ausbildung und Ausbildung bekommen. Eine Mode Merchandising College wird eine große Hilfe für Sie sein. Sobald Sie an einem Mode-Merchandising-College studieren, erhalten Sie eine Gelegenheit, alle Ins und Outs der Modebranche zu lernen, denn dort kann man eine praktische Erfahrung bekommen und ein starkes Fundament für die weitere Arbeit in diesem Bereich aufbauen.

Ein Student hat das Recht zu entscheiden, ob ein zweijähriger Associate in Art Grad oder ein vierjähriger Bachelor of Science Abschluss im Bereich der Mode zu erhalten. Es hängt von der Art einer Mode Merchandising College Sie gehen zu besuchen. Außerdem sind Sie auch willkommen, diese Ausbildung mit Klassen oder sogar ein Major oder Moll in einer verwandten Spezialität, zum Beispiel Mode-Design oder Mode-Marketing zu vereinen. Studenten in einer Mode-Merchandising-College lernen, wie zu produzieren, zu kaufen, zu fördern und zu verkaufen Modeartikel, beginnend von Kleidung und Schmuck zu Kosmetik und Möbel. Sie lernen auch über Textilien (Stoffe und Fasern, die verwendet werden, um sie zu machen).

Man sollte seine oder ihre zukünftige Merchandising-Hochschule sehr gründlich wählen. Abhängig von der Mode Merchandising College werden Sie besuchen eine Art der notwendigen Kurse in Ihrem Studiengang wird stark variieren. Die am meisten bevorzugten Kurse beinhalten Themen wie Buchhaltungsprinzipien, Wirtschaftsrecht, Verkäufe, Mode-Skizzieren, Merchandising-Mathematik, Merchandising, Werbung und Promotions, Modeentwicklung, Trend-Spotting und die Geschichte der Mode. Sie sind sicher, diese Themen zu mögen, außerdem geben sie Ihnen die grundlegenden Kenntnisse der Modebranche.

Anfangen der Mode-Merchandising-Karriere sollten Sie immer Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse der Mode-Tendenzen in der Welt zu verbessern, und das Wichtigste, was Sie tun müssen, ist es, Ihre Fähigkeit, die nächste große Sache in der Mode, bevor jemand anderes tut perfekt. Dies garantiert Ihnen Ihren Erfolg. Diese Fähigkeit trägt die Grundlage für Ihr neues Wissen über vergangene Moden und Trends. Es enthält alles, was Sie erhalten, indem Sie an einem Mode-Merchandising teilnehmen